Natürlicher Schutz fürs Immunsystem - der Holunder

Holunder- ein magischer Strauch

Für mich ist der Holunder ein ganz besonderer Strauch.

Oft wird er auch Holler, Hollerbusch oder auch Holder genannt.

Der schnell wachsende Strauch zieht mich geradewegs magisch an. Wenn er Ende Mai, Anfang Juni blüht, ziehen mich seine stark duftenden weißen Blüten, die in großen flachen doldenartigen Blütenständen wachsen, magisch an. Sie duften einfach herrlich. Wer nun diese Blütenstände um die Mittagszeit sammelt und dann gut trocknen lässt, hat einen wirkungsvollen Tee. Holunderblüten BIO Qualität für Salben und Duftpotpourri in unserem Shop erhältlich. 

Dieser Tee wird seit jeher als traditionelles Mittel gegen Husten, Schnupfen und Fieber verwendet. Holunder gilt als schweißtreibend und soll Infekte regelrecht "ausschwitzen". Auch soll er festsitzenden Schleim in Nasenhöhlen und Bronchien lösen können. Die getrockneten Blüten ergeben einen überaus leckeren und zudem noch hilfreichen Teeaufguss. 

Doch können die Blüten des Holunders auch als Sirup gekocht werden. So können Sie sich selbst einen leckeren "Hugo" herstellen.

Ich bereite mir auch gerne einen Holunderessig zu, hierfür müssen Sie nur Holunderblüten, frisch oder getrocknet, in hellen Essig geben und für einige Zeit ziehen lassen. Nach etwa zwei Wochen können Sie die Blüten abseihen und den aromatisierten Essig für ihre Salate verwenden. Sie können jedoch die Blüten auch im Essig belassen. Lecker und gesund!

 

Mystisches und Magisches über den Holunder:

  • Wer einen Holunder verstümmelt oder gar fällt, der zieht Unheil auf sich
  • Der Holunder schützt Haus, Hof und Stall vor bösen Hexen und Geistern
  • Früher gab es keinen Bauernhof ohne Holunder, da es hieß, der Holunder halte den Blitzschlag fern
  • Die Germanen haben den Holunder der Hausgöttin Freya (Holla) geweiht
  • Märchen Frau Holle leitet sich vom Holler ab
  • Auf den Holunder konnte man Krankheiten übertragen, man musste ihn dazu aber ehrfurchtsvoll "Herr Holler" ansprechen
  • Seit alters her ist er den Menschen gefolgt und galt deshalb als heiliger Baum, dessen Holz nicht verbrannt werden durfte
  • Es hieß, man solle den Hut vor dem Holler ziehen!
  • Sogar bei Harry Potter treffen wir den Holunder als "Elderstab", "Elder" ist das englische Wort für Holunder
  • In Russland glaubt man, dass der Holunder böse Geister fern hält
  • In Irland zählt er zu den heiligen Bäumen
  • In Dänemark sagt man: Wer unter ihm in der Mittsommernacht weilt, der sieht um Mitternacht den Elfenkönig..

 

Ein wirklich magischer Strauch, der in jedem Garten stehen sollte!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.